Eurojack
Der Holzsport für die härtesten Holzsportler Europas.
Letzte Änderung:
06.08.2017 18:55
  Eurojack Austria >Eurojack Sport >Austragungsmodus >  
Startseite
Archiv
Fotos
Eurojack Sport
*Zimmerliste
*Austragungsmodus
*Disziplinen
*Ergebnisse 2017
*Ergebnisse 2016
*Ergebnisse 2015
*Ergebnisse 2014
*Ergebnisse 2013
*Ergebnisse 2012
*Ergebnisse 2011
*Ergebnisse 2010
*Ergebnisse 2009
*Ergebnisse 2008
*Ergebnisse 2007
*Ergebnisse 2006
*Ergebnisse 2005
*Ergenbisse 2004
*Ergebnisse 2003
*Ergebnisse 2002
Sportler
Show
Eurojackhalle
Oldtimer Sägen
Forstarbeiter
Links
Sponsoren
Kontakt
Pressetexte
Pressebilder


Eurojack 2017

Der EUROJACK-SPORT ist die spektakulärste Form, die der Lumberjack in Europa zu bieten hat! Lumberjack - einst eine um die Jahrhundertwende in Kanada ins Leben gerufene Sportart in Holzfällercamps, entwickelte sich in den letzten Jahren in Europa zum EUROJACK – einer spektakulären Sportart für die härtesten Holzfällersportler Europas.

 

Top-Sportler zeigen bei spektakulären und spannenden Disziplinen wie Axtwerfen,  Durchhacken, Springboard, Scheibensägen, Zugsägeschneiden, Powersägen etc. ihr Können. Neben Geschicklichkeit und technischem Können, sind vor allem Kraft, Ausdauer und Konzentration für den Sieg entscheidend. Bei den EUROJACK-Disziplinen kommen außergewöhnliche Geräte und Werkzeuge zum Einsatz. Spezialzugsägen aus Neuseeland, Wettkampfäxte aus Australien und Powersägen mit bis zu 70 PS fordern von den Sportlern Alles und garantieren dem Publikum Spannung pur.

 

Im Gegensatz zu anderen Lumberjackveranstaltungen ist EUROJACK eine markenfreie Sportart. Unabhängig von Geräten- und Werkzeugmarken, unter Einhaltung geltender Reglementvorschriften, darf jeder an einem Eurojack-Bewerb mit individueller Ausrüstung teilnehmen

 

Die EUROJACK-SPORT-SERIES kommt in Form einer Europameisterschaft in mehreren Ländern zur Austragung. Spektakuläres Serienfinale ist heuer der große EUROJACK-Bewerb in Österreich, am 09. und 10. Septeber in Wurmbrand/Niederösterreich.

 

Austragungsmodus

 

Qualifizierungsmodus:

 

Im Finalbewerb können 16-20 Wettkämpfer starten ( je nach Veranstalter). Für den ersten Bewerb im Jahr sind die besten 10 der Europameisterschaftsentwertung des Vorjahres fix Qualifiziert, für die nächsten Bewerbe sind die besten 10 der aktuellen Europameisterschaftszwischenwertung fix qualifiziert.

 

Wenn zu einem Wettbewerb Nichteuropäer kommen werden Sie in die Europawertung nicht aufgenommen. Die Startliste ergibt sich durch die 10 Profisportler plus der besten Nachwuchs-Eurojacker der Qualifikation vom Samstag. Sollte einer der Profis nicht antreten rückt ein weiterer Qualifikant nach.

 

Bei jedem der Europameisterschaftsbewerbe gibt es am Samstag einen Nachwuchswettkampf, der von allen Eurojack- Sportlern, außer den 10 fixgesetzten Profis, bestritten werden muss.

 

Dieser Eurojack Nachwuchswettkampf besteht aus 3 Grunddisziplinen ( Liegend Schroten, Singelsägen und Scheibensägen) plus 2-4 Disziplinen (nach Wahl des Veranstalters aus dem Eurojack-Disziplinenkatalog mit Ausnahme des Powersägen). Die besten Eurojack Sportler können sich für den Hauptbewerb am Sonntag qualifizieren.

 

Der spektakuläre Hauptbewerb am Sonntag der EUROJACK-SPORT-SERIES 2017 besteht aus 6-7 Disziplinen, den 3 Grunddisziplinen der Qualifikation "Liegend Schroten, Singelsägen und Scheibensägen" und 3-4 wählbaren Disziplinen, aus dem Eurojack-Disziplinenkatalog.

 

Um den Wettkampf für das Publikum besonders spannend zu gestalten, starten im Finale immer 2-6 Sportler nebeneinander. Die Reihenfolge der Finaldisziplinen und die Startliste wird vor dem Hauptbewerb bekanntgegeben.

 

 

Es wird jedem Veranstalter Überlassen ob der Ausscheidungswettkampf am Samstag ab 14.00 Uhr oder am Sonntagmorgen ab 9.00 Uhr durchgeführt wird.

 
 
© Eurojack Austria
Mail an den webmaster ..